Rede zur Sicherung des Fachkräftepotenzials

Die öffentliche Debatte und die daraus resultierende Problematik des Fachkräftemangels war Gegenstand einer Diskussion im Deutschen Bundestag am 2. Juni 2016. In ihrer Rede bekräftigt Jana Schimke die Wichtigkeit des vorliegenden Antrages der Koalition und die Notwendigkeit geeignete Lösungswege zu entwickeln um dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Jana Schimke sich dafür aus, die Eigeninitiative der Betriebe zu fördern und „dieses Engagement mit klugen Initiativen, Gesetzen und Fördermöglichkeiten zu unterstützen.“ Auch tragen die Stärkung der dualen Berufsausbildung sowie das Vorantreiben der Berufsorientierung und die frühzeitige Förderung von digitalen Bildungsangeboten dazu bei, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. „Das sind nur wenige Punkte aus unserem sehr umfassenden Antrag – sie zeigen aber, dass Bildung, Ausbildung, Weiterbildung und Integration zentrale Zukunftsaufgaben für uns sind, um im globalen Wettbewerb Schritt halten zu können“, so Schimke.