Vierfache Weltmeisterin macht sich stark für die Belange Behinderter

Vierfache Weltmeisterin macht sich stark für die Belange Behinderter

KÖNIGS WUSTERHAUSEN Die zwölffache Paralympics-Siegerin und vierfache Weltmeisterin im Biathlon und Skilanglauf Verena Bentele hat am Dienstag als Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung die Blindenschule in Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) besucht. Eingeladen hatte Bentele, die selbst seit ihrer Geburt blind ist, die CDU-Bundestagsabgeordnete Jana Schimke.

Verena Bentele staunte bei einem Rundgang über den Ideenreichtum des Teams um Schulleiter Fred Ölschläger. In einer schuleigenen Werkstatt wird Unterrichtsmaterial für die sehbehinderten Schüler gefertigt. So können auch sie Landkarten oder das Tafelwerk "lesen" und alleine geometrische Aufgaben lösen.
Verena Bentele wollte danach vor allem mit den Betroffenen und den Menschen, die sich im Landkreis Dahme-Spreewald um Menschen mit Behinderungen kümmern, ins Gespräch kommen. Aus einer Diskussionsrunde konnte sie viele Anregungen über Barrierefreiheit, die Bedenken von Arbeitgebern und die Schwierigkeiten der Inklusion mit nach Berlin nehmen.

Quelle: Lausitzer Rundschau (Sina Illi)