Pflege stärken

Pflege stärken
Schimke besucht Seniorenheim

Kürzlich besuchte CDU-Bundestagskandidatin Jana Schimke gemeinsam mit Joachim Kolberg, Vorsitzender der Schulzendorfer CDU, das Seniorenheim „Wilhelm Busch“. „In Zeiten einer älter werdenden Gesellschaft wird auch die Pflege immer wichtiger. Immer mehr Menschen erkranken heute auch an Demenz und brauchen professionelle Hilfe. Deshalb ist es wichtig, nicht nur für das Alter sondern auch einen möglichen Pflegefall vorzusorgen“, sagte Schimke. Im Gespräch mit Geschäftsführerin Carola Ahlert und Leiterin Babett Britz informierte sie sich über die finanziellen Rahmenbedingungen bei der Unterbringung, die Wartelisten sowie das Pflegekonzept der Einrichtung.

„Das Seniorenheim „Wilhelm Busch“ in Schulzendorf ist durch seine offene Gestaltung ein Vorzeigeprojekt“, so Schimke weiter. „Die Mitarbeiter kümmern sich hier mit großem Engagement um die Patienten und leben für ihren Beruf. Dies zeigt, dass neben der Sicherstellung der Bezahlbarkeit von Pflegeleistungen für die Patienten auch die Rahmenbedingungen für die Mitarbeiter in den Einrichtungen stimmen müssen“, so Schimke. Eine aktuelle Studie des Rheinisch-Westfälischen-Instituts zeige dass bis zum Jahr 2020 in der Pflegebranche rund 84.000 Fach- und Hilfskräfte fehlen werden. „Vor dem Hintergrund dieser Zahlen ist es wichtig eine Debatte darüber zu führen, was uns die Pflege von Menschen insgesamt wert ist. Nur mit einer deutlichen Aufwertung des Pflegeberufes wird es uns gelingen, den Arbeitskräfteengpass in der Pflegebranche zu begegnen", sagte Schimke abschließend.

Quelle: Wochenspiegel/WS