Einsatzmedaillen für Lübbener Fluthelfer

Einsatzmedaillen für Lübbener Fluthelfer
19 Mitglieder des Technischen Hilfswerks ausgezeichnet / Gold für Gordan Bialek

LÜBBEN Helfer des Ortsverbands des Technischen Hilfswerks (THW) in Lübben wurden jetzt mit der Einsatzmedaille des Bundes "Fluthilfe 2013" geehrt. Die staatliche Auszeichnung wurde durch den gemeinsamen Erlass des Bundesinnenministers und des Bundesverteidigungsministers gestiftet.
19 Helferinnen und Helfer des Ortsverbands in der Spreewaldstadt haben die Auszeichnung erhalten.

Sie waren gemeinsam mit rund 14 000 anderen Helfern während des Hochwassers im vergangenen Jahr in verschiedenen Bundesländern im Einsatz. "Es war der zweitgrößte Hochwassereinsatz für das THW", sagte Detlef Herrmann während der Auszeichnungsveranstaltung kürzlich in Lübben. Der Geschäftsführer des THW-Landesverbands Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt würdigte auch die Leistung der Helfer aus der Kreisstadt. Mehr als 300 Stunden war ihm zufolge jeder von ihnen während des Hochwassers im Einsatz – etwa bei der Sicherung von Deichen. "Unser Einsatz hat uns große Anerkennung in der Bevölkerung gebracht und ist auch vom Deutschen Bundestag gewürdigt worden", erzählt Detlef Herrmann.
Jana Schimke (CDU) befürchtet, dass "viele weitere Hochwassereinsätze folgen werden". Die Bundestagsabgeordnete wünscht sich deshalb, "dass ehrenamtliche Arbeit noch stärker anerkannt und gewürdigt wird, auch von Arbeitgebern." Sie hält es für wichtig, "dass sich noch mehr Menschen nicht nur auf ihre berufliche Karriere konzentrieren, sondern dass sie auch ehrenamtlich aktiv sind". Dahme-Spreewalds Landrat Stephan Loge (SPD) ist froh, "dass auf unser THW im Ernstfall immer Verlass ist. Wenn Not ist, sind unsere Helferinnen und Helfer zur Stelle. Das zu wissen, ist ein gutes Gefühl."

Neben der Einsatzmedaille "Fluthilfe 2013" wurde auch das THW-Helferzeichen in Gold verliehen. Gordan Bialek hat es für überdurchschnittliche Aktivitäten und Leistungen im Dienst des THW erhalten. Der Geehrte ist Schirrmeister des Ortsverbands in Lübben. Zudem gibt es eine Veränderung im Führungsstab des THW in Lübben. Martin Chucholowski wurde als Stellvertreter des Ortsbeauftragten Ronny Schulz abberufen. Julia Wenzel ist die neue stellvertretende Ortsbeauftragte.

Quelle: Lausitzer Rundschau (Andreas Staindl)