Beschluss aufgehoben

Beschluss aufgehoben
Ausbau der Schleuse zurückgenommen


Region (WS). „Kommt der Ausbau der Schleuse Kleinmachnow als Schalter für die ostdeutschen Wasserstraßen nicht, bedeutet das eine erneute Teilung Deutschlands“, so Dietmar Raschmann vom Verein Weitblick e. V. und Reinhard Schuster, Geschäftsführer der Hafengesellschaft LUTRA. Anlass für diese drastischen Worte an die Politik war ein Arbeitsbesuch von Vertretern der Kreis-CDU im Königs Wusterhausener Hafen. Zu Gast waren die Bundestagskandidatin Jana Schimke, der Landtagsabgeordnete Björn Lakenmacher und Michael Kuttner, Chef der CDU-Kreistagsfraktion.

Quelle: Wochenspiegel