Bundesweiter Vorlesetag in der Rangsdorfer Seegrundschule

Eine liebgewordene Tradition führte Jana Schimke auch in diesem Jahr in Kooperation mit der Rangsdorfer Bibliothek fort: Zum bundesweiten Vorlesetag las sie Erstklässlern ihre Lieblingsgeschichte vor. Die Geschichten vom frechen Michel aus Lönneberga brachten die Augen der Kinder zum Leuchten und sorgten für viele Lacher unter den Grundschülern. Viele kannten bereits einige Abenteuer des kleinen Schweden und konnten die Fragen der Bundestagsabgeordneten beantworten. Mit im Gepäck hatte Jana Schimke außerdem einige Weihnachtskalender von „Karlchen Adler“, dem Maskottchen des Deutschen Bundestages.

„Der Vorlesetag ist mir jedes Jahr ein Herzensanliegen, denn für die kindliche Fantasie gibt es nichts Schöneres als zu lesen und vorgelesen zu bekommen. Durch das Vorlesen wird die Begeisterung für Bücher, Sprache und das Lesen sowohl bei den Kindern, als auch bei den Eltern geweckt. Nicht zuletzt trägt regelmäßiges Vorlesen dazu bei, die Sprachkompetenz und das Leseverständnis spielerisch zu verbessern“, so Jana Schimke.

Zum Hintergrund:

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jeden dritten Freitag im November finden deutschlandweit Aktionen statt, bei dem Kindern jeden Alters vorgelesen wird. Ziel der Aktion ist es, Kinder für das Lesen und Vorlesen zu begeistern. In diesem Jahr gab es neben zahlreichen Vorlesestunden in den Bildungseinrichtungen auch digitale Vorleseangebote.