Aufstrebende Stadt – Schimke unterwegs in Zossen

Die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke besuchte am 19. November 2014 die Stadt Zossen. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Michaela Schreiber und dem Vorsitzenden der CDU-Stadtfraktion, Hermann Kühnapfel, tauschte sie sich über aktuelle Bau- und Investitionsvorhaben in Zossen aus. Im Anschluss ging es zur Besichtigung des restaurierten Bahnhofsgebäudes und –vorplatzes. Bürgermeisterin Schreiber informierte dabei auch über die aktuellen Herausforderungen beim Umbau der Bahnquerungen in Zossen im Rahmen der Streckenertüchtigung.

Danach besichtigten die Politiker den größten Logistikstandort der Parfümeriekette „Douglas“ in Zossen. Die Vertreter von Douglas betonten die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und ihre Zufriedenheit über den Standort. Den Abschluss des Tages bildete ein Besuch bei Jungunternehmer Daniel Reuner. Der Inhaber des Flair-Hotel-Reuner wurde erst kürzlich für sein unternehmerisches und ehrenamtliches Engagement mit dem „Preis der jungen Wirtschaft“ der Wirtschaftsjunioren Teltow-Fläming ausgezeichnet.

„Als Stadt mit wachsender Einwohnerzahl ist Zossen ein wichtiges Bindeglied zwischen dem bevölkerungsreichen Norden und dem ländlichen Süden des Teltow-Flämings. Deshalb ist es wichtig, Projekte und Investitionen sowohl in die städtische Infrastruktur als auch in die Bildung anzugehen und umzusetzen. Was heute in Zossen entsteht, wird Schubkraft für die ganze Region entwickeln“, so die Bundestagsabgeordnete. Für das Frühjahr ist ein erneuter Besuch in Zossen geplant. Dann stehen Vor-Ort-Termine bei einer Kita und der Dabendorfer Gesamtschule an.