Bitte einsteigen: Infomobil des Deutschen Bundestages zu Gast in Lübbenau

Jana Schimke berichtet über ihre Arbeit im Bundestag

Wenn das schneeweiße Infomobil des Deutschen Bundestages an verschiedensten Orten der Republik auftaucht, ist es mit seinen 25 Tonnen Gewicht, 16 Metern Länge und zwei gehissten Deutschlandfahnen ein echter Blickfang. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, macht es im Sommer an beliebten Ferienzielen Station. Dazu gehörte auch Lübbenau. Vom
19.- 21. Juni 2017 war das Infomobil des Deutschen Bundestages in der Spreewaldstadt unterwegs, um den Bürgern die Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments nahezubringen. 

„Der Deutsche Bundestag leistet Enormes, um die Arbeit des Parlaments transparent zu gestalten. Dazu zählen zum Beispiel auch die sehr beliebten Berlinfahrten, die allen Bürgern offen stehen. Weit mehr als 4.000 Besucher empfing ich in den vergangenen vier Jahren im Bundestag. Mit dem Infomobil kommt der Bundestag nun auch zu den Menschen in die Städte und Gemeinden“, so Jana Schimke. Weil das Infomobil in Lübbenau auf großes Interesse stieß, möchte Jana Schimke bei der Bundestagsverwaltung dafür werben, dass das Mobil auch in weitere Regionen Brandenburgs kommt.

Zum Hintergrund:
Durch das vielfältige Informationsangebot haben die Bürger mit dem Infomobil die Möglichkeit, sich aus erster Hand über Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments zu informieren. Zudem ist es ein Ort der Begegnung mit den Abgeordneten des jeweiligen Wahlkreises. Bevor das Infomobil nach Lübbenau kam, war es in Spremberg unterwegs. Im Anschluss an die Spreewaldstadt ging es weiter nach Frankfurt (Oder), Berlin, Schwerin und Wismar.