Jana Schimke hält erste Rede im Bundestag

Im Rahmen der Aussprache im Bereich Arbeit und Soziales zur abgelegten Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel hielt Jana Schimke ihre erste Rede im Bundestag. Unter anderem wies die Bundestagsabgeordnete darauf hin, den Blick auf die Generationengerechtigkeit bei der Diskussion um die Rente mit 63 nicht zu verlieren, da es das Mindeste ist, was wir heute für morgen tun können. Zudem steht sie für eine Arbeitsmarktpolitik, die Beschäftigung schafft und nicht abwürgt. Gerade für unsere ostdeutsche Wirtschaft ist es wichtig, dass eine beschäftigungsfreundliche Ausgestaltung des Mindestlohnes erfolgt.