Partner der lokalen Wirtschaft

CDU-Bundestagskandidatin trifft Trebbiner Gewerbetreibende.
Lokale Unternehmer und Gewerbetreibende trafen sich am 3.April 2013 in Trebbin mit der CDU-Bundestagskandidatin, Jana Schimke, und Bürgermeister Thomas Berger. Gegenstand des Treffens waren die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Region und der Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl. Jana Schimke sprach sich gegen weitere finanzielle Mehrbelastungen kleiner und mittelständischer Unternehmen aus: "Wir wollen die Wirtschaft stärken und nicht abwürgen. Das SPD Steuerkonzept hingegen schränkt den Handlungsspielraum der Unternehmen ein, verhindert neue Investitionen und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Das können wir uns hier in Brandenburg nicht leisten".

Große Sorgen bereiten den Unternehmer auch der zunehmende Fachkräftemangel und die immer öfter fehlende Ausbildungsfähigkeit der Schulabgänger. „Wir dürfen nicht zulassen, dass Brandenburg durch Stundenausfall, Lehrermangel und eine konzeptlose Bildungspolitik im Ländervergleich weiterhin im Hintertreffen bleibt. Eltern, Schüler und die Schulen brauchen Verlässlichkeit und keine Experimente“, so Schimke zu den rund 30 Unternehmern. Die Bundestagskandidatin verwies zudem darauf, dass Unternehmen heute nicht mehr nur auf regionaler Ebene um gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konkurrieren: "Unser Mittelstand muss sich gegenüber dem in München, Stuttgart oder Hamburg behaupten. Um dort mithalten zu können, müssen wir uns noch besser aufstellen. Jeder junge Brandenburger, der uns auf der Suche nach Arbeit verlässt, fehlt uns letztlich hier vor Ort."