Digitalisierung in der Arbeitswelt - Schimke zum Vortrag bei Ernst & Young

In einem aktuellen Digitalisierungsbarometer wird Deutschland mit rund 20 von 100 Punkten bewertet. Welche Rahmenbedingungen muss also die Politik in der Zukunft schaffen, damit die Digitalisierung in Deutschland gelingen kann. Mit den Herausforderungen der Digitalisierung beschäftigt sich daher auch der internationale Beratungskonzern Ernst & Young, der führende Unternehmen der Energiewirtschaft kürzlich zu einem Austausch einlud. Jana Schimke machte in ihrer Rede deutlich, welche Rahmenbedingungen die Politik in der Zukunft schaffen müsse.  Dazu zählen unter anderem die Umstellung von einer täglichen, auf eine Wochenhöchstarbeitszeit sowie die Anpassung gesetzlicher Regelungen auf die aktuellen Bedürfnisse der Digitalisierung. Schimke machte jedoch auch deutlich, dass die Digitalisierung eine primäre Aufgabe der Wirtschaft sei, die Politik aber die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen werde.