Ausschussreise nach London – Jana Schimke informiert sich über den Mindestlohn

Gemeinsam mit dem Ausschuss „Arbeit und Soziales“ des Deutschen Bundestages war Jana Schimke vom 10.-12. Juni 2014 zu Gast in London um sich vor Ort über die Auswirkungen des Mindestlohns zu informieren. In Gesprächen mit Parlamentariern, dem deutschen Botschafter und Vertretern von Gewerkschaften und Unternehmern wurden die Vor- und Nachteile des Mindestlohns diskutiert.

Entscheidend war in England vor allem die Unabhängigkeit der "low pay commission", die den Mindestlohn nicht staatlich, sondern behutsam und unter Berücksichtigung aller Konsequenzen festlegte. Maxime war, dass keine Arbeitsplätze verloren gehen. „Diese Weitsicht fehlte bei dem Gesetz in Deutschland, weshalb ich letztlich nicht zustimmen konnte.“