Neuigkeiten
15.06.2017
Das AWO Ferienfreizeitzentrum in Kemlitz vereint Reha, Jugendunterkunft und Ausbildungsstätte für Menschen mit Behinderung und Personen mit Suchtvergangenheit. Hiervon konnte sich Jana Schimke am 6. Juni 2017 bei einem Rundgang mit dem Vorstandsvorsitzenden der AWO Brandenburg Süd, Wolfgang Luplow, überzeugen. Im Rahmen verschiedener Projekte wird den Kindern mit Spiel und Spaß die Natur, Sport und gute Ernährung vermittelt. Darunter das Projekt „Gut drauf!“, welches Ernährung, Bewegung und Entspannung näher bringt. Ebenfalls finden hier jährlich internationale Camps sowie das Zwergen-Sommerfest statt. Das Zentrum wie auch der AWO-Verband zeichnet sich durch bereichsübergreifende Kooperation und ist ein Beispiel für Inklusion.

weiter

15.06.2017
Jana Schimke zu Gast auf dem deutschen Trachtentag 2017
In der Spreewaldstadt Lübben fand am 13. Mai die Bundesgeneralversammlung zum deutschen Trachtentag 2017 statt. Gemeinsam mit ca. 100 Delegierten nahm Jana Schimke an dem Event, in dem sich alles um Heimatpflege, Volkskunde und Trachten handelte, teil. Organisiert wurde die Bundesversammlung zum deutschen Trachtentag 2017 vom ,,Deutschen Trachtenverband‘‘, der als Dachorganisation aller Heimat- und Trachtenvereine in Deutschland agiert.
weiter

15.06.2017
Ab wann beginnt die Elternzeit? Was bedeutet eigentlich Mutterschutz? Und wie beantragt man eine Mutter- Kind- Kur? Diese Fragen stellen sich vermutlich manche jungen Eltern. Die DRK Beratungsstelle für Schwangere u. Familien hilft jenen Müttern und Vätern die um Rat und Hilfe bitten. 

weiter

01.06.2017
Am 1. Juni 2017 beschloss der Deutsche Bundestag die Änderung des Grundgesetzes. Damit wurde nicht nur der Länderfinanzausgleich auf neue Füße gestellt, sondern auch der Einfluss des Bundes auf die Politik der Länder vergrößert. Jana Schimke prognostiziert, dass davon auch die Kommunen in Brandenburg profitieren werden:
weiter

16.05.2017

Am 13. Mai 2017 besuchte die Jana Schimke den Tag der Städtebauförderung 2017 in Werbig. Im Fokus der Veranstaltungen stand die feierliche Schlüsselübergabe an die Ludwig-Achim-von-Arnim- Grundschule am Campus der Generationen in Werbig, Niederer Fläming. Nach einem Grußwort überreichte die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke der Schulleiterin Frau Faehse den Schlüssel. 

weiter

15.05.2017
Am 11. Mai 2017 besuchte Jana Schimke die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Landkreis Dahme- Spreewald, um sich mit den Unternehmern, Handwerkern und Bauherren über aktuelle Herausforderungen auszutauschen. 

weiter

05.05.2017
Am 5. Mai 2017 besuchte Jana Schimke die Jühnsdorfer Kirche in Blankenfelde- Mahlow. Der Pfarrer Steffen Wegener und der Kirchenmusikdirektor Peter-Michael Seifried empfingen die Bundestagsabgeordnete vor den Toren der Kirche. Die Gemeinde und Pfarrer wollen die 150 Jahre alte Orgel der Kirche sanieren. Doch die Finanzierung aus Spenden und Kirchenmitteln ist nicht ausreichend. Seit 2011 werden deshalb, anlässlich des Reformationjubiläums 2017, Projekte, wie diese gefördert. Nach einem ausgiebigen Gespräch, in dem sich Jana Schimke über die Geschichte der historischen Orgel informierte, sicherte sie der Gemeinde ihre Unterstützung für die Sanierung der Orgel zu. 
weiter

05.05.2017
Am 2. Mai 2017 besuchte Jana Schimke gemeinsam mit Raimund Becker, von der Bundesagentur für Arbeit, die Traditionsbäckerei Wahl in Bestensee. Die 1978 von den Eheleuten Inge und Karl-Heinz Wahl gegründete Bäckerei, die ca. 230 Mitarbeiter anstellt, besitzt heute 32 Filialen in Brandenburg und bildet selber Bäcker, Konditoren, Bäckereifachverkäufer und Betriebswirte im Bereich Handel aus. Nach einem Fachgespräch mit Raimund Becker der Chefin Annett Wahl zum Thema Fachkräftegewinnung, durften sie während der Betriebsbesichtigung auch selbst Hand anlegen und Brot backen. 

weiter

02.05.2017
Jana Schimke erhält 1.500 Zuschriften aus dem Wahlkreis
In den vergangenen Wochen erreichte die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke rund 1.500 Zuschriften von Bürgern aus der Region. Sie eint die Sorge, dass der Gesetzgeber den Versandhandel von rezeptpflichtigen und oftmals preisgünstigeren Arzneimitteln verbieten will.  Auch Jana Schimke sieht den Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums kritisch und beantwortete dazu jeden eingegangenen Brief.

„Mich erreichen regelmäßig Zuschriften, doch solch eine Vielzahl erlebe ich erstmalig. Der Onlineversandhandel von Medikamenten ist den Menschen in der Region ganz offensichtlich sehr wichtig. Auch ich glaube, dass ein Verbot des Versandhandels falsch ist. Im Interesse der Patienten, aber auch unserer hiesigen Apotheken, müssen wir eine andere Lösung finden. Wir benötigen eine gute Versorgung vor Ort durch unsere Apotheken, aber auch die Möglichkeit des Versandhandels“, so Jana Schimke.

weiter

30.04.2017
Schüler begleitete Bundestagsabgeordnete einen Tag lang durch den Bundestag
Zum Girls&Boys Day, am 27. April 2017, wurde die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke einen Tag lang von einem Schüler bei ihrer Arbeit begleitet. Der Schüler, Noah Przygodda, war begeistert, er sagte:
weiter