Ausschüsse und Arbeitsgruppen

Eine Vielzahl an Gesetzen wird im Laufe der Legislatur im Deutschen Bundestag. Zu jedem Fachgebiet existiert ein Ausschuss des Bundestages. Neben der Arbeit in den Ausschüssen gibt es in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion auch sog. soziologische Gruppen, in denen Gesetzesvorhaben sowie politische Ziele und Schwerpunkte der Fraktion diskutiert und beraten werden. In einigen von diesen arbeite ich mit.

Ausschuss für Arbeit und Soziales
Schwerpunktmäßig befasst sich dieser Ausschuss mit Arbeitsmarktpolitik, Arbeitsrecht, der Arbeitslosen-, Renten-, und Unfallversicherung sowie der Behindertenpolitik. Ebenso wird der Ausschuss bei wesentlichen Gesetzgebungsverfahren in verschiedenen Bereichen z.B. der Steuer-, Gesundheits- und Familienpolitik mitberatend tätig.

Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
In diesem Fachausschuss werden langfristige Weichenstellungen für die deutsche Forschungs- und Bildungspolitik, wie z.B. Forschungsförderung und Hochschulbildung beraten. Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung ist dabei eine selbstständige wissenschaftliche Einrichtung, die den Deutschen Bundestag bei forschungs- und technologiepolitischen Fragen berät sowie Analysen und Gutachten bereitstellt. Im Ausschuss bin ich als stellvertretendes Mitglied tätig.

Parlamentskreis Mittelstand (PKM)
Die Belange der mittelständischen Unternehmen in Deutschland stehen im Mittelpunkt der Arbeit des Parlamentskreis Mittelstand (PKM), der sich der Wahrung und Förderung der Sozialen Marktwirtschaft verpflichtet sieht. Als Mitglied des Vorstands bringe ich mich hier in besonderem Maße ein.

Gruppe der Frauen (GdF)
Die Gruppe der Frauen (GdF) repräsentiert alle Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und widmet sich aktuellen gleichstellungspolitischen Fragen mit Blick auf den Arbeitsmarkt, die Sozial- und Familienpolitik sowie auch internationalen Belangen von Frauen. Sie ist zugleich auch Interessenvertretung der Frauen innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Junge Gruppe
Die Junge Gruppe umfasst alle Abgeordneten von CDU und CSU, die zu Beginn einer Wahlperiode jünger als 35 Jahre sind. Im Mittelpunkt stehen dabei die Belange der nachfolgenden Generationen. Demografischer Wandel, Generationengerechtigkeit, die Haushaltskonsolidierung oder eine generationengerechte Ausgestaltung der sozialen Sicherungssysteme sind Schwerpunkte der Jungen Gruppe.

Kommission „Aufbau Ost“
Die Kommission „Aufbau Ost“ befasst sich mit der Berücksichtigung ostdeutscher Interessen im Deutschen Bundestag. Dazu zählen entscheidende Fragen für die Zukunft der neuen Länder, wie z.B. die Auswirkungen des Mindestlohns auf die ostdeutsche Wirtschaft, das Auslaufen des Solidarpakts II oder die notwendigen Infrastrukturinvestitionen in Straße, Schiene und Schifffahrt. Ebenso werden landespolitische Besonderheiten diskutiert und in die politische Arbeit im Deutschen Bundestag eingebracht.
Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Online-Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen