Digitalisierung: Hilferuf der Schulen - Jana Schimke besucht Grundschule in Gröditsch

Kürzlich besuchte die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke die Gröditscher Grundschule in der Gemeinde Märkische Heide. Schulleiterin Lisette Zobel wandte sich an Jana Schimke, um auf die noch immer unzureichende Ausstattung mit Computern, einer W-LAN Verbindung oder auch interaktiven Tafeln (Whiteboards) an der Schule hinzuweisen. Aktuell verfügt die Grundschule über 10 Computer älteren Baujahres für 202 Schüler. 

„Eine zeitgemäße technische Ausstattung für alle Schüler sollte Standard an unseren Schulen sein. Doch die Realität ist eine andere. Aktuell ist es vielerorts nicht möglich, den Anforderungen der Digitalisierung in der Bildung gerecht zu werden. Das gilt gerade für Brandenburg. Wenn etwas geschieht, dann meist durch private Initiative und Spenden“, so Jana Schimke.

Die Bundestagsabgeordnete sprach mit den Lehrern deshalb auch über das geplante Digitalpaket der Bundesregierung. 5 Mrd. Euro möchte der Bund künftig für eine bessere technische Ausstattung der Schulen aufwenden. „Dabei erwarten wir aber auch von den Ländern eine substantielle Beitragsleistung. Sie tragen nicht nur die Verantwortung bei der Ausgestaltung von Bildungspolitik. Sie haben auch Sorge zu tragen, dass Gelder dort ankommen, wo sie benötigt werden“, sagte Jana Schimke abschließend.

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Online-Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen